Der Auftakt - Element der Phrasierung

Start


Auftakt

Als Auftakt bezeichnet man den Beginn einer musikalischen Phrase mit einer oder mehreren, meist unbetonten Noten vor Beginn der ersten (in der Regel betonten) Zählzeit. Im Gegensatz dazu wird im Jazz der Auftakt oft stärker betont als der Haupttakt. In klassischer Zeit betrachtete Jerome-Joseph de Momigny (1762-1842) den Auftakt bereits als bevorzugtes Element der Phrasierung, indem er ihn betonte.

Beginnt ein Musikstück mit einem unvollständigen Takt, so kann dieser auf zweierlei Weise notiert werden:
- als Takt, der mit einer Pause beginnt (bei dem also zuallererst Pausen notiert werden)
- als Auftakt (ohne Notierung der den Takt vervollständigenden Pausen)
Notenbeispiel
Auftakt Notenbeispiel - Johann Sebastian Bach, Bourrée (BWV 807)
In Liedern dient der Auftakt dazu, die sprachliche Betonung und den musikalischen Takt miteinander in Einklang zu bringen. Zahllose Lieder beginnen mit einem Auftakt, beispielsweise:

Liedbeispiel
Alas, my love, you do me wrong (England)
Pera stous, pera kambous (Griechenland)
Das Wandern ist des Müllers Lust (Deutschland)
Petit papa noŽl (Frankreich)



Der Auftakt bildet mit dem letzten Takt des Stückes zusammen genommen einen vollen Takt. Ein Geschlossener Kreis.